Diese Seite drucken

Hausärztliche Betreuung

Koordination und Steuerung

Wir betrachten uns als kompetenter Berater für Ihre Gesundheit und damit primärer Ansprechpartner in allen gesundheitlichen Fragen. Wir diagnostizieren und behandeln, wir verordnen Arzneimittel, Hilfsmittel und Heilmittel und organisieren häusliche Krankenpflege. Bei der Zuweisung an Fachspezialisten oder einer Einweisung zur stationären Behandlung ins Krankenhaus stellen wir alle relevanten Vorbefunde zur Verfügung. Dabei nehmen wir auch Kontakt mit der betreuenden Klinik auf und organisieren gegebenenfalls den Krankentransport.

Langzeitbetreuung

Wir behandeln alle Altersklassen. Häufig kennen wir dadurch die ganze Familie, von der Oma bis zum Enkel, mit den gesamten "häuslichen" Verhältnissen und der Familiensituation. Wir haben viele Patienten, die chronisch krank sind oder gleichzeitig unter mehreren Krankheiten leiden (Multimorbidität).

Hausbesuche

Patienten, die krankheitsbedingt nicht zur Sprechstunde kommen können suchen wir gerne zu Hause auf. Das ist auch dann der Fall, wenn sie sich im Alten- oder Pflegeheim befinden. Hausbesuche werden täglich durchgeführt, in der Regel über die Mittagszeit oder nach Ende der Sprechstunde.

Ambulante Diagnostik und Therapie

Durch unsere vielseitigen, auch apparateunterstützte Untersuchungsmöglichkeiten decken wir große Teile der heute gängigen medizinischen Diagnostik ab:

 

Wundversorgung und kleine operative Eingriffe

  • Entfernung von Muttermalen
  • Behandlung von Platzwunden, Schnittverletzungen, chronische Wunden
  • Entfernung von kleinen Geschwülsten in und unter der Haut,
  • Behandlung von eingewachsenen Nägeln (Nagelplastiken)
  • Entfernung von Abszessen
  • Durchführung von Punktionen

Impfungen

  • Tetanus(Wundstarrkrampf)
  • Diphterie
  • Keuchhusten
  • Polio(Kinderlähmung)
  • Masern, Mumps, Röteln, Windpocken,
  • Hepatitis
  • FSME(Zecken)
  • Grippe
  • Gebärmutterhalskrebs
  • Pneumokokken(Lungenentzündung)
  • Meningitis(Hirnhautentzündung)
  • Reiseimpfungen
  • usw.

Elektrotherapie

Die Elektrotherapie macht sich die Wirkungen von Strom auf den menschlichen Körper zu Nutze.

Je nach Diagnose werden entweder einzelne Körperpartien oder auch mehrere Körperteile behandelt. Die Intensität des Stromes und die Dauer des Stromreizes werden individuell festgelegt.

Hauptanwendungsgebiete der Elektrotherapie sind:

Wirbelsäule und Gelenke

  • Degenerative Gelenkerkrankungen
  • Entzündliche Erkrankungen der Wirbelsäule
  • Arthritis (Gelenksentzündung)
  • Lumbago (Hexenschuss)
  • Stumpfe Verletzungen von Gelenken
  • Arthrose (Verschleißerscheinungen) an Gelenken und Wirbelsäule

Muskeln, Bänder, Sehnen

  • Schwellungen, Prellungen, Blutergüsse
  • Schmerzsyndrome, Rückenschmerzen, Nackenschmerzen, Knieschmerzen
  • Behandlung von gelähmten Muskeln
  • Muskelschmerzen (Myalgien)
  • Muskelverspannungen
  • Arthroseschmerz
  • Schmerzhafte Schultersteife, Schulterschmerkzen
  • Sehnenreizungen (Tendinosen), Sehnenschmerzen
  • Stumpfe Verletzungen von Muskeln
  • Verhütung von Muskelabbau während einer Ruhigstellung
  • Verhütung des Muskelabbaus bei vorübergehenden Lähmungen

Nerven

  • Nervenwurzelreizsyndrome an Armen und Beinen – z. B. Ischialgie

Je nach Art des Stromes und Frequenz kann die Elektrotherapie entweder entspannend oder kontraktionsfördernd auf die Muskulatur wirken, wodurch diese Behandlung vielseitig einsetzbar ist.

Ultraschall

Zahlreiche Organe lassen sich heute mit geeigneten Ultraschallgeräten beurteilen:

  • Oberbauchorgane (Leber, Galle, Bauchspeicheldrüse, Milz)
  • Harnwege (Nieren, Harnblase, Prostata)
  • Blutgefäße
  • Schilddrüse

Herz-Kreislauf-Untersuchungen

In unserer Praxis bieten wir Ihnen folgende Spezialuntersuchungen des Herz-Kreislaufsystems an:

  • Ruhe-EKG (Standard-EKG), Belastungs-EKG, Langzeit-EKG
  • Langzeitblutdruckmessung
  • Lungenfunktionsmessung
  • Gefäß-Doppler-Untersuchung

Allergietestung

Durchführung der entsprechenden Hyposensibilisierungsbehandlung

Proktologische Untersuchungen

Hämorrhoiden, Enddarmspiegelung, Anal-Fissur(Risse in der Schleimhaut), Polypen, Anal-Blutungen, Thrombose-Knoten am After, Anal-Ekzeme, Durchführung der entsprechenden Hyposensibilisierungsbehandlung usw.

Ambulante Therapie

Die meisten Krankheiten können ambulant behandelt werden, sei es bei uns in der hausärztlichen Praxis, sei es bei einem Fachspezialisten, zu dem Sie von uns überwiesen werden. Werden Sie in der Klinik stationär behandelt, wird die ambulante Therapie von uns so fortgesetzt, wie von der Klinik vorgeschlagen.

Hausarztzentrierte Versorgung (HZV)

Seit dem 1. Juli 2012 gibt es in Bayern bei fast allen gesetzlichen Krankenkassen wieder Verträge zur Hausarztzentrierten Versorgung (HzV-Verträge).Die neuen HzV-Verträge zeichnen sich durch  eine stärkere Fokussierung auf die Betreuung von chronisch Kranken, alten Menschen und Palliativpatienten aus.

Ein funktionierendes Hausarztsystem verbessert nicht nur die medizinische Versorgung, sondern kostet auch weniger, da unnötige oder doppelte Untersuchungen vermieden werden und gleichzeitig der Vorsorge ein großer Stellenwert eingeräumt wird.  

Informieren Sie sich, warum die  Hausarztzentrierte Versorgung (HZV) so wichtig ist.

iGel Zusatzleistungen

Individuelle GesundheitsleistungenEs gibt bezahlbare individuelle Gesundheitsleistungen, die nicht von Ihrer Krankenkasse bezahlt werden.

Informieren

 

Hausarztzentrierte Versorgung (HZV)

Erreichen Sie eine optimale, ärztliche Versorung durch den Abschluss eines Hausarztvertrages.

Informieren

 

Haben Sie Fragen?

DSC 1420k
Unser Serviceteam wird Ihnen gerne alle Fragen telefonisch oder auch vor Ort beantworten.

Tel: 08323 / 40 03
Email: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!